1997 in Weissenburg
Der Förderkreis wurde 1997 von drei Rumbacherinnen aus der Initiative heraus gegründet einen Weihnachtsmarkt ausrichten zu dürfen, der ein Jahr zuvor an den Behörden gescheitert war. Im gleichen Jahr nahmen die "Salztrippler" am Umzug in Weißenburg teil.

Die Vorstandschaft wechselte, die Aktivitäten änderten sich, aber der alte Geist blieb. Neue Ideen flossen ein. Mit den erwirtschafteten Geldern werden Projekte in Rumbach initiiert und unterstützt. Seit 2002 sind wir im Internet vertreten. 2007 wurde der Förderkreis als gemeinnütziger Verein anerkannt und hat heute rund 50 Mitglieder und Unterstützer.

2002 in Weissenburg
Hintergrund unserer Aktivitäten ist zwar u.A. die Identität und Traditionen Rumbachs zu erhalten, dennoch sind wir kein Folkloreverein. Unser Engagement besteht in erster Linie darin, unser Dorf auch für die Zukunft lebenswert zu machen.
Der jährliche Umwelttag im Frühjahr war lange Zeit ein fester Bestandteil unserer Aktivitäten. Bis 2012 richteten wir den Christkindlmarkt aus. 2004 belebten wir das Salztripplerfest neu. Bei Umzügen präsentieren wir in unserer Tracht Rumbach und waren bei Siegerehrungen dabei. Es wurden Konzerte veranstaltet und auf Ständen regionale Handwerkskunst verkauft. In loser Reihenfolge richten wir im September eine romantische Musiknacht im Park aus. Als Ersatz für den Weihnachtsmarkt gibt es im Advent an drei Samstagabenden den kleinen Hüttenzauber am Rathaus.



am 3., 10. & 17. Dez. 2016 abends am Rathaus
.
Hu╠łttenzauber 2016
in unserer kleinen Hütte schenken wir wieder jeden Samstag eine andere Suppe sowie Waffeln, Glühwein und Punsch aus.


ACHTUNG: Anfragen bezüglich des SALZTRIPPLERFESTES richten Sie bitte direkt an die Gemeinde Rumbach!


5000.- Euro Spende für den Generationenpark
18. Oktober 2014

RP 21 10 14 Spende FK
DSC05489DSC05510




info@rumbacher-salztrippler.de

.